Dein bester Frühling 2022!

Hier klicken und das Video ansehen!

Endlich ist es so weit: Der Frühling hat begonnen.

Zumindest astronomisch. Dennoch finde ich die Zeit ab dem Frühlingsanfang magisch.

Gerade hier in den nördlichen Gefilden, sind wir über jeden Sonnenstrahl, jede Minute, die der Tag länger ist, und jeden warmen Moment besonders froh.

Zeit, um die Muffbude zu verlassen und sich dem frischen Frühling ganz hinzugeben.

Hier kommen ein paar Tipps:

Jetzt kannst du den melancholischen Winterblues einmotten und ein paar fetzige Musikstücke auflegen. Egal, ob im Auto, im MP3-Spieler oder zu Hause: Mach doch mal eine fröhliche Tanzparty zu groovy Musik anstelle deines bekannten Work-outs!
Hebt die Stimmung und macht megaviel Spaß!

Egal, wie deine Klamottenvorlieben normalerweise sind: Im Frühling darf es ruhig etwas Farbe sein!
Krame die bunten Klamotten hervor oder kauf dir ein, zwei neue bunte Teile. Vielleicht werden sie bald schon zu deinen Lieblingskleidungsstücken, wenn du merkst, wie sie deine Laune heben!

Gehe raus und tanke Licht.
Der dunkle Winter ist vorbei und deine Vitamin-D-Reserven brauchen einen Kick. Versuche, täglich für mindestens 30 Minuten UV-Licht zu tanken – und die explodierende Natur zu genießen. Denn auch das hebt automatisch deine Laune!

Frühjahrsmüdigkeit ist nicht nur ausgedacht

– sondern mittlerweile wissenschaftlich erwiesen. Der Hormonhaushalt trägt großen Anteil an den auftretenden Symptomen wie Schwindel, Müdigkeit oder Antriebslosigkeit. Ein erhöhter Melatonin-Spiegel im Blut nach der langen dunklen Phase sowie eine durch die zunehmende Tageslänge erhöhte Serotoninausschüttung machen müde.

Bewegung an der frischen Luft tut gut und macht deinen Körper wacher und aktiver.

Versuche darum, mehr Wege zu Fuß zu erledigen, z. B. zum Einkaufen, zum Arzt oder ins nächste Eiscafé!

Hier kommen noch 4 Extra-Tipps, wie du mehr Antrieb bekommst.

Die 5-Sekunden-Methode
Die hat Mel Robbins sich ausgedacht. Wenn du merkst, dass du einfach nicht loslegen kannst, zähle rückwärts: 5-4-3-2-1-los – und dann geht es auch los. Hat einen motivierenden Effekt und hilft, den Schweinehund zu überwinden.

Nimm dir eine Sache pro Tag vor
Übernimm dich nicht mit endlosen To-do-Listen, sondern plane eine Sache für den Tag ein, die du erledigen musst. Das ist realistisch und gibt ein gutes Gefühl, denn du hast deine To-do-Liste erledigt. Und wenn du es geschafft hast? Dann feiere dich hart, denn du hast es verdient!

Mach dich morgens nicht im Dunkeln fertig
Es fällt dem Körper leichter, aufzuwachen, wenn es hell ist. Versuche, indirektes Licht oder Dimmer zu benutzen, damit das Licht nicht gleich zu grell ist. Aber Licht muss sein.

Verabrede dich zu Unternehmungen
Zu zweit macht alles mehr Spaß, darum verabrede dich zum Joggen, Einkaufen oder zum gemeinsamen Kochen. Schöne Unternehmungen mit Freunden heben die Laune und vertreiben schnell alte, trübe Wintergedanken!

Ich hoffe, du kommst gut in diesen Frühling und kannst die erwachende Natur genießen!

Geht doch – LEB doch!

, Kati

Veröffentlicht von Kati

Videoproduzentin, Musikerin & Autorin auf der Suche nach der Magie des Alltags und den kleinen kostbaren Momenten des Lebens. Neugierig, kreativ und authentisch. Das ist Kati’s Basement.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: