Entscheidet dein Kalender …

Klicke auf das Bild, um das Video zu schauen!

Das Leben verlangt viel von uns: Termine, Pflichten, Regeln, die wir einhalten müssen – da kannst du schon mal das Gefühl bekommen, dass du jeder Entscheidungsfreiheit beraubt bist.

Aber du kannst dich entscheiden – sogar dann, wenn du die meiste Zeit in Situationen steckst, die du nicht selbst gewählt hast.

  • Du kannst dich entscheiden, Kleidung zu tragen, die der aktuellen Mode entspricht oder solche, in der du dich attraktiv und stark fühlst!
  • Du kannst beschließen, dich nicht von der schlechten Laune deiner Mitmenschen anstecken zu lassen, sondern deine gute Laune auf sie zu übertragen!
  • Du kannst wählen, ob du stundenlang neidvoll durch Soziale Medien scrollst oder lieber voll Stolz Zeit in deine Projekte und Ziele steckst!
  • Du hast die Wahl, ob du dich über den Drängler im Auto hinter dir aufregst oder ihm ein Lächeln schenkst und innerlich noch einen entspannten Tag wünschst!

Du entscheidest, wie du die Anforderungen des Alltags bewertest – und das gibt dir ein ganzes Stück Entscheidungsfreiheit zurück.

Klar, auch das bedarf wieder der Übung. Du wirst dich vermutlich trotzdem hin und wieder ärgern oder das Gefühl haben, fremdbestimmt zu sein.

Aber erinnere ich: Du allein entscheidest, ob das Glas halb voll oder halb leer ist – und ob du vielleicht lieber noch einen Schluck nachschenken möchtest.  

Wenn du also das nächste Mal das Gefühl hast, dass alles für dich entschieden wird, denke doch mal darüber nach, ob …

  • die Menschen, mit denen du dich umgibst, dir guttun oder eine Belastung sind
  • du positive Seiten an deinem Job finden kannst oder dir einen neuen suchen solltest
  • du etwas von deiner To-do-Liste streichen kannst, weil es doch nicht so wichtig ist
  • du Energie aufbringst, um dich über unfreundliche Mitarbeiter zu ärgern oder um sie mit deiner guten Laune anzustecken
  • es Dinge gibt, für die du dankbar bist in deinem Leben
  • du dich abends mit deinen Lieben über die schönen Momente des Tages austauschen möchtest, statt zu meckern
  • du dich entscheidest, dir deine Laune nicht von anderen oder gelegentlichen Ärgernissen verderben zu lassen
  • es nicht cool ist, dass überhaupt Wasser im Glas ist, egal, ob halb voll oder halb leer

Es gibt Dinge, die außerhalb deiner Kontrolle liegen. Doch wie du sie bewertest und inwieweit du zulässt, dass sie die Kontrolle über dich und deine Laune übernehmen, ist ganz allein deine Entscheidung!

Geht doch – LEB doch!

, Kati

Veröffentlicht von Kati

YouTuberin, Musikerin, Autorin auf der Suche nach der Magie des Alltags und den kleinen kostbaren Momenten des Lebens. Neugierig, kreativ und authentisch. Das ist Kati’s Basement.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: